Der Träger

Die JAO gGmbH ist anerkannter Träger der Jugend- und Sozialhilfe, der Freiwilligendienste in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern sowie Träger von Kindertagesstätten. Die JAO gGmbH betätigt sich mit ihren vielseitigen Hilfen, Angeboten und Projekten in drei großen Arbeitsbereichen. Mit einer Vielzahl von Projekten bietet JAO ein breites Leistungsspektrum.

  • Jugendhilfe
    In den Kinder-, Jugend- und Familienzentren in Marzahn-Hellersdorf und Treptow-Köpenick bieten qualifizierte Fachkräfte der JAO gGmbH integrative, flexible, sozialräumlich organisierte Hilfen sowie zahlreiche familienunterstützende Angebote und Projekte unter einem Dach an. Ergänzt werden diese Angebote im Lerntherapiezentrum Adlershof,  den therapeutischen Tagesgruppen BRUNO, in der Schulsozialarbeit und Schnittstellenprojekte an Schulen, den Hilfen zur Erziehung, der ambulanten Familienhilfe und Angeboten für Familien mit Projekten an der Schnittstelle Schule-Jugendhilfe.
  •  Tagesbetreuung
    In den Kindertagesstätten der JAO gGmbH ist die Grundlage der pädagogischen Arbeit das Berliner Bildungsprogramm. Die Angebote orientieren sich an den Alltagserfahrungen, Lebenslagen und örtlichen Bedingungen der Kinder und ihrer Familien. Die Kitas haben unterschiedliche Profile und Zertifikate, z.B.: Kita als ökologischer Lernort, bewegungsfreundliche Kitas, Kneipp-Kita, gesunde Kitas, Häuser der kleinen Forscher, bilinguale Einrichtungen und Kitas als Orte generationsübergreifender Begegnungen. Die Kitas werden fachlich begleitet und beraten.
  • Arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit/Freiwilligendienste
    Mit dem Globus-Verbund, dem Netzwerk JugendKompAkt und der Regionalen Beratung  werden Bildung, Beschäftigung und berufliche Orientierung (nach SGB VIII und SGB III), Beratung und Unterstützung im Übergang Schule-Beruf und die Vorbereitung auf eine Berufsausbildung geboten.
    In einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ), Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) sowie dem Bundesfreiwilligendienst  in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern können zahlreiche junge Menschen die Übergangszeit von Schule-Ausbildung-Studium nutzen, um erste wertvolle arbeitspraktische Erfahrungen zu sammeln, sich für Mensch und Natur zu engagieren und beruflich zu orientieren. In den Einsatzstellen der Freiwilligendienste engagieren sich jährlich über 200 junge Menschen.
  • Mehr Infos unter: www.jao-berlin.de

Das FSJ wird gefördert durch das
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.